Naplava - Sunless

12” Vinyl , 180g fuchsia marbled Vinyl, Gatefold Cover, Limited edition - 333 Stück. Special Release zum RSD2021, VÖ: 17. Juli 2021

25.00
BRR13003
5 Artikel
+
  • Pinterest

"Auf dem Weg zu ihrer neuen Platte »Sunless« haben Naplava irgendwo zwischen Stoner-, Doom- und Noise-Rock die Nähe zu poppigeren Elementen gefunden. Das Potpourri aus beinahe allem, was die härtere Gangart zeitgenössischer Musikgeschichte zu bieten hat, lässt sich dennoch gut aushalten." The Gap (zur Rezension>>>)

Der Wiener Geheimtipp der Underground Szene „Naplava“ ist zurück, mit dem inzwischen dritten Longplayer, der viele „Firsts“ für die Hörer bereithält.  Der Sound ist massiver, das Chaos kontrollierter und mit einer bewussten, teils theatralisch wirkenden vokalen Hommage an Layne Staley (Alice In Chains) versehen.  

Mit „sunless“ kreieren Naplava das Genre des Stoner Pop, dass sich aus Elementen des Stoner Rock, Doom-Metal und Hardcore zusammensetzt, doch stets den Fokus auf die Melodie legt. Damit sind sie Vorreiter eines noch nie dagewesen Sounds, der hier mit einer spielerischen Leichtigkeit daherkommt. Naplava sichern sich mit „sunless“ in ihrer damit den Meistertitel des „Laut-Seins“.


Seit 2010 blicken Naplava über den üblichen Tellerrand der Stonerrock-Szene. Es wird sich hier an Elementen von Noiserock, Doom und Sludge bedient, nur um einmal mehr klarzumachen, dass das Genreschubladen-Denken der Generation Z zu nichts führt. Abgezielt haben es Naplava auf ein offenohriges Publikum, welches extremen Lärm der eigenen Art nicht scheut. Wen schon immer interessierte, wie eine Kreuzung aus Elliott Smith und Napalm Death klingen würde ist hier genau richtig.Naplava bereiten sich eifrigst auf ihren Release der nächsten Album-Auskoppelung vor, welche den Namen „Confessions of a Proudboy“ tragen wird und mit Releasedatum 2020 angesetzt ist.

Keine Beiträge gefunden.

Kommentieren